admin

digitalisierung 2021

Digitalisierung treibt das Geschäft an

Ein weiterer Wachstumsfaktor für die junge und doch so krisengeschüttelte Branche: Die Wirtschaft treibt derzeit die Digitalisierung ihrer Güter voran. Für die Geschäftsfelder der Zukunft, ob UMTS-Technologie, digitales Fernsehen oder andere neue Übertragungswege von Information ist dieser Zwischenschritt unerlässlich, da analoge Daten für solche Prozesse einfach nicht geeignet sind. „Unsere Branche ist der Motor für die Gesamtwirtschaft“. (Präsident des Multimedia-Verbands)

Seit den Nullerjahren ist die Digitalisierung immer mehr angestiegen, das zeigt sich durch Instagram, YouTube und die gestiegene Anzahl an Websites sowie Plattformen wie TikTok. Sowohl Stars als auch Normalos nutzen das Internet, um sich selbst darzustellen, zu präsentieren und über Updates zu informieren. Dabei geht es um Jobangelegenheiten bzw. den professionellen Bereich als auch familiäre Angelegenheiten wie Klatsch und Tratsch. Inzwischen ist es für viele Menschen sehr wichtig geworden, möglichst eine hohe Anzahl an Instagram Followern zu haben, quasi eine neue Währung, ebenso wie Klicks bei YouTube und Likes bei Facebook. Doch zur Überraschung mancher User ist nun bekannt geworden, dass man inzwischen sogar Instagram Abonnenten kaufen kann. Also auch hier wird nicht mit offenen Karten gespielt und ehrlich agiert.

Heutzutage kann man sich fast alles kaufen, so dass man zum Beispiel seine Hausarbeiten im Studium teils nicht mehr selbst schreiben muss, sondern Ghostwriter dafür bezahlt, ist moralisch nicht unbedingt einwandfrei ebenso wie das Thema Instagram Abonnenten kaufen. Manche Sachen sind hoffentlich immer noch unbezahlbar und nicht käuflich. Zumal die geposteten Fotos auf Insta nicht jeden interessieren und die Infos dort dürftig sind. Das scheint sowieso eher die jüngere Zielgruppe anzusprechen. Insta ist ein Marketinginstrument, um den eigenen Marktwert durch Instagram Follower zu steigern und sich zu verkaufen.

Schwieriger Neueinstieg

Allerdings ist es nicht mehr ganz so einfach, den Einstieg ins Multimediageschäft zu schaffen. Während um die Jahrtausendwende die Anforderungen an Newcomer schon wegen des extremen Expansionsfiebers sehr niedrig lagen und jeder, der Ansätze von Begabung zeigte, in der Branche etwas werden konnte, ist der Markt mit solchen Mitarbeitern inzwischen gesättigt. „Quereinsteiger“ haben oft nicht genügend Grundlagenwissen.

Grundlagenwissen und Aufbaukurse

Ein Aufbaukurs, wie er etwa von privaten Schulen wie dem SAE Technology College College in Hamburg angeboten wird, reicht alleine meist nicht aus. Zwar wird das Wissen des potentiellen Nachwuchses dort auf den neuesten Stand der Technik gebracht, wichtig ist aber, dass bereits andere berufliche Grundlagen existieren, die in der Branche weiterführen. Das kann ein kreatives oder wirtschaftswissenschaftliches Studium, eine kaufmännische oder andere praktische Ausbildung sein.

Medienmanager bevorzugt

Medienmanager werden in vielen Unternehmen gesucht. Klassischerweise haben sie ein Studium im Bereich Medienmanagements absolviert. Aber auch Fachrichtungen wie Wirtschaftswissenschaften oder Ausbildungen im kaufmännischen Bereich oder im Medienbereich mit entsprechenden Zusatzqualifikationen kommen infrage.

Erfolgreich Linkbuilding betreiben

Um im Internet mit einem Angebot erfolgreich zu sein, gilt es von den potentiellen Interessenten und Kunden gefunden zu werden. Die eigene Suchposition bei den bekannten Suchmaschinen ist aus diesem Grund sehr wichtig, denn eine Platzierung auf der ersten Seite der Suchergebnisse bringt viele Vorteile mit sich. Damit eine solche Position eingenommen werden kann, gilt es unter anderem auf so genanntes Linkbuilding zu setzen.

Links zur eigenen Webseite erhalten

Ein Qualitätsmerkmal der eigenen Webseite aus Sicht von Suchmaschinen ist die Anzahl der eingehenden Backlinks, welche von anderen Internetangeboten auf die jeweilige Präsenz gesetzt werden. Diesen Umstand kann sich ein Webmaster bzw. ein Betreiber eines Onlineshops zunutze machen, denn mit dem so genannten Linkbuilding kann in diesem Punkt gezielt nachgeholfen werden. Unter diesem Ausdruck ist zu verstehen, dass gezielt Links auf das eigene Angebot gesucht und gesetzt werden, um damit die Position im Ranking der Suchmaschinen zu stärken. Wird dieses Vorhaben angegangen, muss auf einiges geachtet werden, denn es gilt nicht zu auffällig zu agieren, da dies als Spamming abgestraft werden kann. 

Bei der Auswahl der zu setzten Links gilt es zudem darauf Rücksicht zu nehmen, dass eine natürlich wirkende Auswahl getroffen wird. Beim Backlinks kaufen sollte unter anderem berücksichtigt werden, dass verschiedene Quellen genutzt werden. Foren, Frage und Antwort Portale, Blog Kommentare oder aber Links aus Online-Magazinen gilt es zu nutzen, denn je vielfältiger die Auswahl beim Setzen der Backlinks ist, desto natürlicher wirkt ein solches Vorgehen. Außerdem ist es wichtig, dass bei einem hohen Anteil an eingehenden Links darauf geachtet wird, dass diese von Webseiten und Angeboten stammen, welche thematisch zum eigenen Angebot relevant sind. Ist dies der Fall, werden diese Verlinkungen stärker gewichtet und besser bewertet.

Beim Kaufen gezielt vorgehen

Soll das Backlinks kaufen in Angriff genommen werden, muss zwingend ein Konzept dafür ausgearbeitet werden. Nur dann ist es möglich eine natürliche Linkstruktur aufzubauen und dabei das vorgegebene Budget nicht zu sehr zu belasten. Bei der Auswahl an Links muss unterschieden werden, ob es sich um Verlinkungen aus dem Header- oder Footer-Bereich einer Webseite handelt, oder ob es so genannte Content-Links sind. Unter diesem Begriff sind gesetzte Backlinks zu verstehen, welche beispielsweise aus einem Blog Beitrag heraus zu finden sind. Bei diesem Vorgehen wird davon profitiert, dass der erhaltene Link mit einer Content-Bewertung berechnet wird, was wiederum das Ranking in den Suchmaschinen stärkt.

Auf professionelle Agenturen setzen

Das Kaufen und Setzen von Backlinks kann durchaus im kleinen Maßstab durch den Webmaster selbst vorgenommen werden. Bei einem höheren Budget oder aber bei einem Vorhaben, bei dem sehr viele Links erworben und gesetzt werden sollen, gilt es jedoch zwingend auf den Profi zu setzen. Professionelle Backlink-Agenturen können diese gewünschte Form des Linkaufbaus übernehmen und dabei die Wünsche und Notwendigkeiten des Kunden berücksichtigen. Ein solcher Schritt schafft außerdem eine gewisse Planbarkeit und Sicherheit, denn viele Agenturen bieten die Garantie, dass die gesetzten Links für eine vertraglich vereinbare Zeit bestehen bleiben. Da zudem ein Reporting über die voranschreitenden Arbeiten erhalten werden kann, ist der Auftraggeber stets über den Fortschritt der eigenen Linkbuilding Kampagne informiert.

Macbook-mit-Display

Informationen und Anwendungsmöglichkeiten von Panel PCs

Definition eines Panel PC

Als Panel PC wird ein Komplettsystem bestehend aus einem Rechner mit dem dazugehörigen TFT Display bezeichnet. Diese Einheit wird durch Flachkabel miteinander verbunden und ist meist mit einer Touchfunktion, seltener mit einer untergeordneten Tastatur ausgestattet. In einer Montagelinie sind oft mehrere Panel PCs auf Standfüßen nebeneinander und helfen bei Fertigungsprozessen.
Zur optischen Darstellung werden entweder TFT- oder LCD-Bildschirme genutzt die je nach Einsatzbereich hohen Temperaturen standhalten können oder gegen Vibrationen geschützt sind. Ein Panel PC stellt wohl die moderne Version eines klassischen Industrie-PC dar, bei welchem Display und Rechner örtlich voneinander getrennt sind.

Einsatzmöglichkeiten des Touch-Panel PC

Panel PCs mit Touchfunktion finden Verwendung in Fertigungs- oder Industriehallen. Durch den schnellen Zugriff und die Möglichkeit die Oberflächen auch mit Handschuhen oder Eingabestiften zu bedienen, sind sie ideal geeignet um Prozesse zu überwachen und Maschinen zu steuern.

Auch in der Medizin, vor allem im Krankenhaus werden Panel PC als Informationsübermittler genutzt. Auf ihnen sind Daten der Patienten oder der Station eingepflegt, die an jedem Terminal abrufbar sind. Einige Krankenhäuser nutzen Panel PCs mit schwenkbaren Standfüßen auch in den Zimmern der Patienten um für deren Unterhaltung und Wohlbefinden zu sorgen.

In der Logistikbranche können Daten schnell eingegeben werden, beispielsweise bei der Änderung eines Auftrages. Dazu sind Panel PCs mit Touchfunktion auch nützlich zum kommissionieren von Ware, da sie als Checkliste dienen können.

Für Privathaushalte mit intelligenter Beleuchtung oder Sicherheitssysteme haben sich vor allem Touch Panel PC als Wandeinbau etabliert. Diese bieten einen Einblick auf die Lampen, Fenster oder Kameras in und um das Haus. Auch Temperatur oder die Stromzufuhr in bestimmten Teilen des Hauses kann über einen solchen Panel PC eingestellt werden.

Desweiteren sind in Schalt- oder Wasserwerken vermehrt Panel PC mit Touchfunktion in Benutzung. Für jeden Arbeitsbereich können so die benötigten Informationen bereitgestellt werden, ohne ein großangelegtes Servernetz einplanen zu müssen.

Vorteile und Nachteile von Touch-Panel PCs

Durch die vorhandene Flexibilität und geringe Größe eines Panel PC eignet sich dieser in vielen Berufszweigen als Schaltzentrale für das Unternehmen. Anders als bei einem klassischen Industrie-PC ist der Panel PC eine Einheit aus Rechner und Display, was dafür sorgt, dass ein zusätzlicher Raum mit eben jenen Rechnern nicht nötig ist. Zudem verfügen Panel PC über Internetzugang und verschiedenste Anschlüsse und Erweiterungen, die alle individuell anpassbar sind.
Die Touchfunktion ist eingängig und bietet auch älteren Menschen eine Möglichkeit sich mit Technik auseinanderzusetzen. Zudem kann bei Bedarf auch immer ein anderes Eingabegerät angeschlossen werden.

Durch die Kompaktheit kann es auch passieren, dass bei einem Unfall oder unsachgemäßer Handhabung sowohl Bildschirm als auch Rechner beschädigt werden. Bei einem Industrie-PC muss lediglich der Bildschirm erneuert werden, da die Recheneinheit lokal getrennt ist. Die Bedienung ist bei starken Vibrationen oder wenn Flüssigkeit auf das Display kommt oft stark eingeschränkt, auch wenn dieses in der Regel wasserdicht ist.
Bei technischen Reparaturen muss der Panel PC auch meist komplett auseinander gebaut werden.

Wie günstig ist Infrarotwärme?

Infrarotheizungen können im Haus und im Außenbereich genutzt werden. Bei dieser Art des Heizens kommen Infrarotheizstrahler zur Anwendung. Hierbei handelt es sich um elektromagnetische Wellen, welche oberhalb des sichtbaren Bereiches für Menschen liegen. Diese liegen hierbei in einem engen Wellenlängenband im Bereich von 3 bis 50 Mikrometer. Jener Bereich ist für Menschen gänzlich gefahrlos. Eine Gesundheitsgefahr durch Elektrosmog ist daher bei den Infrarotheizungen völlig ausgeschlossen. Gesteuert wird dieses System im Haus zumeist über ein Funkthermostat. Dieses besteht aus einem Sender sowie einem steuerbaren Empfänger, der zwischen Heizung und Steckdose angebracht ist. Die Infrarotstrahlen können generell mit den Strahlen der Sonne verglichen werden. Eine Erwärmung durch die Infrarotheizung arbeitet im Vergleich zu normalen Heizungen, welche die Luft erwärmen, über das Aufwärmen der bestrahlten Fläche. Hierbei wirkt die Wärmestrahlung auf flüssige und feste Körper, aber nicht auf die Luft. So nehmen die im Raum befindlichen Körper diese Art der Wärmestrahlung auf und geben sie auch wieder an die Umgebung ab.

Kerze als Wärmequelle

Die Kosten für eine Infrarotheizung

Die Kosten für eine Infrarotheizung sind ein vielfach diskutiertes Thema. Das bedeutendste Argument gegen eine solche Infrarotheizung sind zumeist die angeblich hohen Heizkosten, weil der notwendige Strom nicht besonders günstig ist. Ist die Räumlichkeit gut gedämmt, dann kann die Verwendung einer Infrarotheizung wirtschaftlich gut ausfallen, da hierfür nahezu keine Kosten für die Wartung anfallen.

Bei den Kosten für die Infrarotheizung kann generell gesagt werden, dass pro Quadratmeter etwa 60 bis 100 Watt Leistung benötigt werden. Für eine 50 Quadratmeter große Wohnung mit 3-Zimmern werden deshalb etwa vier bis fünf Heizkörper mit 1000 Watt Leistung eingesetzt. Je nach persönlichem Gestaltungswunsch liegt der Preis für die Anschaffung für diese Menge an Heizkörpern oft zwischen 2.500 und 4.500 Euro. Eine Infrarotheizung mit 200 Watt Leistung, die 1 Stunde lang betrieben wird erfordert 0,2 Kilowattstunden an Strom. Die Heizkosten im Jahr beruhen auf einer Heizdauer von 8 Stunden am Tag, für 180 Tagen pro Jahr.

Wegen der hohen Strompreise trifft die Begründung der hohen Betriebskosten in den meisten Fällen zu. Da eine Infrarotheizung allerdings besonders effizient heizt und nahezu keine Kosten für Wartungsarbeiten anfallen, kann sich der Einsatz dieser Heizung bei in gut gedämmten Räumen, wie beispielsweise in einem Niedrigenergie- oder Passivhaus, preislich sehr lohnen.

Die Leistung der Infrarotheizung spielt eine wichtige Rolle bei den anfallenden Kosten. Die Höhe der Wattzahl einer Infrarotheizung hängt von der zu beheizenden Fläche der Wohnung ab. Zudem gibt es noch weitere Faktoren, die die Kosten einer Infrarotheizung beeinflussen können.
Für Infrarotheizungen können die Kunden in den seltensten Fällen die vergünstigten Heizstromtarife verwenden. Zumeist ist dafür lediglich der teure Haushaltsstrom nutzbar. Nicht förderlich sind hingegen bei dieser Heizung solche Tarife, welche auf Nachtspeichersysteme ausgelegt sind. Diese haben unterschiedliche und zeitabhängige Verbrauchspreise. Zu den sogenannten Hochtarifzeiten ist der Strom viel teurer, zu Niedertarifzeiten dagegen günstiger. Ist der Nachttarifstrom nur nachts verwendbar, dann nützt eine Vergünstigung bei einer Infrarotheizung sehr wenig.
Vor der Anschaffung einer solchen neuen Heizung sollten Kunden unbedingt alle Angebote prüfen. Auch die Vor- und Nachteile der Heizung sollten abgewogen werden.

Dem Büroalltag auch mal entfliehen – Ab in die Sonne

Wer einen Kurzurlaub plant, der braucht vor allem eines nicht: Eine lange Flugzeit. Da kommt Mallorca bei den meisten Leuten immer ganz gut an, weil man unglaublich schnell dort ist und man sich fühlt, als wäre man im Paradies – zumindest an den meisten Orten dieser wunderschönen Insel.

Wenn die Wahl auf Mallorca fällt, dann muss man lediglich 2-3 Stunden Reisezeit einplanen und schon kann man die Sonne genießen. Ganz egal wann – ob Jahresbeginn oder November – hier kann man immer unglaublich viel Freude haben. Abseits von El Arenal gibt es wunderschöne Buchten, Yachthäfen und mediterranes Klima. Typisch für Mallorca sind auch die vielen schönen Häuser, weshalb man auch mal nach Fincas schauen sollte. Wenn man nach „Mallorca Fincavermietung“ googled, wird man schnell merken, dass man hier eine so große Auswahl hat, dass man sich etwas Passendes finden wird.

Wenn man dann erst mal am Inselflughafen angekommen ist, ist man noch rund 8 Kilometer von Palma entfernt. Von hier pilgern auch alle Party Urlauber in Richtung Ballermann und El Arenal. An diesem Ort wird man nicht wirklich Erholung bekommen aber umso besser, dass Mallorca weitaus mehr zu bieten hat. Wanderer zieht es besonders gerne nach Tramuntana und jede Menge Kultur bekommt man ebenfalls.

Mallorca eignet sich super für Kurztrips, weil man sich binnen weniger Tage viele Sehenswürdigkeiten anschauen kann. Im historischen Zentrum werden verschiedene Epochen präsentiert. Hier findet man arabische Einflüsse sowie Gotik und spanischen Jugendstil. Bereits von Weitem sieht man die Kathedrale La Seu, die wirklich wunderschön ist und zu den berühmtesten Bauwerken der Insel zählt.

Daneben sieht man den Königspalast, wo Teile der königlichen Gemächer angeschaut werden können. Wenn man mal durch die Altstadt bummelt, werden einem direkt die Hausfassaden auffallen, die alle sehr aufwendig dekoriert wurden und das alles im Jugendstil. Etwa 32 Kilometer von der Innenstadt entfernt liegt ein kleiner Hafenort mit dem Namen Port d’Andratx. Von Palma kann man direkt mit dem Bus hinfahren.

Hier sieht man viele urige Cafés, Yachten, Fischrestaurants und andere tolle Sehenswürdigkeiten. Dies ist also auch ein ideales Ausflugsziel, wenn man ein paar Tage auf der Insel verbringt. Zudem gibt es unglaublich viele einsame Buchten und Strände, an denen man romantische Stunden zu zweit verbringen kann. Dadurch, dass das Wasser meistens sehr flach abfällt, kann man auch sehr gut mit Kindern nach Mallorca reisen.

Nintendo und Co. – Die guten alten Zeiten

Nintendo Guthaben, Google Play Card oder andere Points kaufen – all das hat man damals noch nicht gebraucht, als jeder mit seiner Nintendo Konsole zuhause saß und Mario Kart gespielt hat.

Seit ein paar Jahren kann man immer wieder beobachten, dass Spiele, die bewusst in einer alten Grafik designt wurden, noch besser ankommen. Zudem sorgen Neuauflagen immer wieder für große Gespräche und Beliebtheit und können sich immer wieder durchsetzen.

Nicht selten bringen altbekannte Spiele und Konsolen diejenigen an den Controller zurück, der schon lange nicht mehr gespielt hat und eigentlich aus dem Alter raus ist. Kindheitserinnerungen sorgen aber dafür, dass man sich trotzdem ab und zu wieder gerne in die alte Zeit zurückversetzt und sein ehemaliges Lieblingsspiel wieder lebt. Den Abspann eines richtig tollen Spieles zu sehen ist meistens ein sehr tolles Erlebnis, insbesondere dann, wenn dieser Trailer alte Erinnerungen weckt. Man kann Bösewichte zerstören und die ganze Welt retten.

Häufig schleichen sich auch melancholische Gefühle ein, weil man genau dieses Spiel eben nie wieder so erleben kann wie vor 5, 10 oder gar 20 Jahren. Beliebte Games wollen immer mal wieder zum Leben erweckt werden und alle ehemaligen Fans werden sich auch darüber freuen. Neben sehr alten Spielen erleben sogar alte Konsolen wieder eine Neugeburt. 2016 gab es zum Beispiel ein neues NED Classic Mini mit 30 Kultspielen wie Super Mario und Donkey Kong. Kurz nach dem Release hatte Nintendo schon die ersten Schwierigkeiten mit der Lieferung hinterherzukommen. Mittlerweile kann man diese nur noch gebraucht für sehr viel Geld erwerben.

Nintendo will aber demnächst auch das SNED aufleben lassen, allerdings ist dies noch nicht spruchreif. Sega Mega Drive gibt es ebenfalls in einer neuen Ausgabe seit 2016 und auch hier findet man tolle Spiele, die einfach vorinstalliert sind. Meistens kann man die neuen Konsolen mit kabellosen Controllern kaufen und demnach hat sich zumindest dies der neuen Zeit angepasst. Jetzt PSN Cards kaufen

Die Erinnerung an die vielen tollen und sehr alten Spielen, mit denen viele von uns fast die halbe Kindheit verbracht haben, begleitet uns selbst heute noch. Vermutlich werden wir genau das auch an unsere eigenen Kinder abgeben und ihnen zeigen, wie wir die Kindheit verbracht haben.

Vermutlich wird das Alles dank neuer Technologien nie mehr einen solchen Hype bei der heutigen Generation auslösen, allerdings kann man trotzdem noch das ein oder andere Kind dafür begeistern. Bei der ständig wachsenden Gemeinde an Spielern wird es auch in vielen Jahren noch ein paar geben, die die Spiele ihrer Kindheit niemals ganz vergessen können.

Mehr Instagram Follower bekommen

Wenn man auf Instagram Erfolg haben möchte, braucht man Follower. Und zwar eine ganze Menge. Nur dann werden eventuell Unternehmen auf ein Profil aufmerksam und man kann sogar Geld mit seinem Instagram Blog verdienen. Bis dahin ist es allerdings ein langer und mühsamer Weg, der viel Geduld erfordert. Wir zeigen im Folgenden auf, wie man mehr Instagram Follower bekommen kann.

Vorab gehen wir darauf ein, was man nicht machen sollte. Die wichtigste Regel dabei ist: Follower kaufen lohnt sich nicht. Meist handelt es sich hier um Fake-Profile, die nach und nach von Instagram wieder gelöscht werden. Außerdem braucht man qualitative Likes und Kommentare auf die geposteten Bilder, was man von gekauften Followern nicht erwarten kann. Auch sollte man nicht Unmengen von Profilen folgen und danach wieder entfolgen, in der Hoffnung, dass diese ebenfalls auf „follow“ klicken. Es kann dadurch passieren, dass man von Instagram für gewisse Zeit gesperrt wird, was dann eher kontraproduktiv ist.

Wenn man mehr Instagram Follower bekommen will, kann man einiges tun. Man sollte sich bei der Eröffnung eines Accounts Gedanken um das Thema seiner Seite machen. Dies kann alles sein, hauptsächlich man selbst hat Spaß daran, denn man wird sich sehr viel beim Aufbau der Seite damit beschäftigen. Themen können zum Beispiel sein: Beauty, Fitness, Food, Reisen, Fotografie, Tiere, etc. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und Kreativität zahlt sich aus. Wichtig ist, dass das Profil einen roten Faden hat und nicht plötzlich zu einem komplett anderen Thema springt.

Die geposteten Bilder müssen natürlich gut sein. Ein normaler Follower schaut sich meist nur die ersten sechs, bis maximal neun Bilder an, um zu entscheiden ob er dem Profil folgt oder nicht. Das heißt, jedes Bild sollte ein „TOP-Bild“ sein. Ohne vorherige Bearbeitung funktioniert das meist nicht immer. Hierfür stehen allerdings mehrere Apps zur Bearbeitung der Bilder zur Verfügung. Auch Instagram bietet mehrere Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten in der App an.

Schön sieht es aus, wenn man für seine Posts die gleiche Bearbeitung einstellt. Das kann ein bestimmter Filter sein, den man auf das Bild legt, oder eine schwarz-weiße Schattierung. Oder man wählt eine bestimmte Linse, wie Fisheye aus. Dies wirkt gleich professioneller und hat einen Wiedererkennungseffekt. Bei gewissen Themen, wie beauty oder fashion, kann es auch schön sein, wenn man die Motive etwas abwechselt. Das heißt, man macht einen Post mit einem Make up Video, das nächste Bild wird dann eine Ganzkörperaufnahme mit dem Styling zum Make up, danach kommt ein Produktfoto und dann zum Beispiel eine Porträtaufnahme.

Nachdem man einige Bilder gepostet hat, kann man anfangen anderen Personen zu folgen, die sich mit einer ähnlichen Seite auf Instagram präsentieren. Hier kann man sich Inspirationen holen und bekommt teilweise auch qualitative Follower zurück. Es hilft auch oftmals, diese Bilder zu liken und zu kommentieren.

Wichtig ist, dass der Content gleichmäßig, gut und häufig eingestellt wird. Auch Insta-Stories können hierbei helfen und sollten regelmäßig erstellt werden, denn nur aktuelle Profile können in der Masse der User herausstechen und erfolgreich werden. Follower kaufen sollte man natürlich nicht.

Gebrauchten Firmenwagen kaufen – Tipps und Tricks

Neue Autos sind teuer und nicht jeder kann sich diesen Luxus leisten. Aus diesem Grund kann man auch Autos wie einen BMW M4 mieten oder einfach gebraucht kaufen. Dann kann man so richtig Geld sparen und außerdem braucht man ja auch nicht unbedingt ein nagelneues Auto, denn viele Besitzer von Sportwagen werden nach kurzer Zeit ihr Auto verkaufen um sich das neue Modell zu holen.

Ein gebrauchtes Auto zu kaufen und Geld zu sparen ist eine gute Sache, jedoch muss man einige Dinge beachten. Bei einem solchen Kauf kann man auch schnell auf die Nase fliegen, wenn man es nicht richtig anstellt. Man sollte für einen Besichtigungstermin immer viel Zeit einplanen und vor allem gutes Tageslicht, weil man nur dann alle Macken erkennen kann.

Manche Verkäufer versuchen solche Dinge mit Absicht zu verschweigen und man merkt es dann erst viel zu spät und sitzt dann auf den Mehrkosten. Ein gebrauchtes Auto sollte niemals in Eile gekauft werden, sondern muss man sorgfältig auf etwaige Mängel überprüfen.

Eine zusätzliche Person ist auch immer gut, idealerweise hat diese dann auch noch Fachkenntnis und bietet bei der Begutachtung eine sinnvolle Hilfestellung. Bei der Besichtigung sollte man als erstes unbedingt die Fahrzeugpapiere des Gebrauchtwagens checken und auch den Fahrzeugbrief sowie das Inspektionsheft durchschauen. Wie viele Vorbesitzer gab es und ist das Scheckheft gepflegt?

All diese Dinge müssen unbedingt immer beachtet werden. Man sollte außerdem mit einer verhältnismäßigen Vorstellung des Preises ins Gespräch gehen. Wenn man eine konkrete Preiseinschätzung braucht, kann man sich im Internet helfen lassen. Der äußere Eindruck des Wagens zählt immer und mehrere Anzeichen können schon Aufschluss darüber geben, ob der Zustand des Wagens gut ist.

Man sollte aber nicht nur außen, sondern auch im Inneren des Wagens alles genau durchschauen. Hier fallen einem des Öfteren mal Brandflecken oder kleinere Macken auf, jedoch kann man bei jeder Macke noch einmal Geld sparen auch wenn man sie eigentlich gar nicht schlimm findet.

Man sollte auch den Motorraum eines Wagens inspizieren, um unangenehme Überraschungen vorzubeugen, denn nicht alle Mängel können auch den ersten Blick erkannt werden. Ölstand und Bremsflüssigkeit sollten stets frisch aufgefüllt und in Ordnung sein.

Zu guter Letzt muss man auch eine Probefahrt mit dem Wagen machen, denn nur dann wird man merken, ob das Auto zu einem passt oder nicht. Bereits beim Anlassen des Motors kann man sehen, ob Fachleuten aufblinken oder nicht. Nebengeräusche sollten auch immer beachtet werden. Hier kann man defekte Kolben usw. bemerken.

hund im büro

Tiere mit ins Office bringen? Diesen wichtigen Aspekt sollten Sie dabei nicht vergessen

Das Malheur eines Haustieres ist passiert. Katzen Urin hat einen sehr penetrant riechenden Geruch und lässt sich meist nur schwer beseitigen. Teure Produkte im Handel versprechen wirkungsvoll gegen diese Gerüche vorzugehen. Doch Hausmittel hat man meistens im Haus und kann diese Gerüche schneller bekämpfen. Dies ist auch an einem Sonntag oder Feiertag möglich, wenn die Geschäfte geschlossen haben.

Zuallererst muss die Flüssigkeit soweit möglich trocken getupft werden. Bei harten Böden wie Laminat, Fliesen oder Linoleum ist dies recht schnell aufgenommen. Bei Textil Gegenständen wie Teppichböden, Matratzen oder einer Couch gestaltet sich Uringeruch zu entfernen jedoch meist schwierig. Können die Textilien jedoch in die Waschmaschine so sollten diese bei der höchst möglichen Temperatur gewaschen werden.

Natron das Zaubermittel in jedem Hausmittel Reinigungs-Produkt

Natron kann Flüssigkeiten binden Gerüche werden hinausgezogen. Backpulver hat die gleiche Wirkung wie Natron. Gemischt mit ein wenig Wasser können dunkle Flecken beseitigt werden
Trocken aufgetragen kann es leicht mit einer Bürste eingearbeitet werden. Mindestens 12 Stunden sollte der Natron auf dem Fleck einwirken. Danach einfach absaugen!

Mundwasser kann ebenfalls mit Wasser gemischt ein wunderbares Hausmittel gegen Katzenurin sein. Um Katzenurin Geruch zu entfernen, benötigt es nicht viel Mundwasser eine halbe Tasse mit einer weiteren halben Tasse Wasser reichen aus, um schlechte Gerüche mühelos verschwinden zu lassen. Die Flecken mit dem Mundwasser Gemisch beträufeln und trocknen lassen. Bei hellen Textilien sollte kein farbiges Mundwasser verwendet werden.

Kaffeepulver und Espresso Pulver

Kaffeepulver bindet schlechte Gerüche, hinterlässt allerdings auch dunkle Flecken. Der Kaffee Pulver sollte also nur bei dunklen Textilien angewendet werden. Der Kaffee Pulver wird auf die Flecken gestreut und sanft eingearbeitet. Nach 6 Stunden wird der Kaffee Pulver nur noch abgesaugt.

Rasierschaum!

Herkömmlicher Rasierschaum lässt Flecken mühelos verschwinden. Der Rasierschaum wird mithilfe einer Bürste in kreisenden Bewegungen in die Textilien eingearbeitet. Nach einer Einwirkungs-Zeit von ungefähr 2 Stunden mit klaren Wasser ausspülen und trocknen lassen.

Alkohol

Alkohol mit mindestens 40 Prozent kann den üblen Geruch in Katzenurin entfernen.
Der Alkohol Geruch verfliegt recht schnell und hinterlässt auch keine unschönen Flecken. Der Alkohol wird leicht mit einem feuchten Lappen aufgetragen. Bei Fliesen Fugen lässt sich dieses Hausmittel besonders gut verwenden.

Enzymreiniger 

Enzymreiniger lässt sich mühelos zu Hause mit wenigen Hausmitteln herstellen alles, was dazu benötigt wird, ist Essig oder Essigessenz, etwas brauner Zucker und Zitronen oder Orangen Schalen. Dies wird alles in einer alten durchsichtigen Flasche zubereitet. Für mindestens 30 Tage an einem hellen Ort, beispielsweise die Fensterbank aufbewahrt. Einmal täglich sollte der selbst zubereitete Enzymreiniger geschüttelt werden. Enzyme spalten das Eiweiß, wessen im Urin enthalten ist auf. Hiermit werden Urin Flecken zuverlässig entfernt. Einziger Nachteil hierbei ist das der Reinigung recht lange in der Herstellungsreife benötigt. Der fertige Enzymreiniger kann in eine leere Sprühflasche gefüllt werden und bei Bedarf direkt auf die Flecken gesprüht werden.

Der Vorteil von Edelstahlschornsteinen

Nicht alle Schornsteintypen sind ideal für alle Haushalte. Deshalb ist es wichtig, Ihre Forschung durchzuführen, ein weiterer Grund, sich mit einem Profi zu beschäftigen und zu entscheiden, welche am besten funktioniert.

Gemauerte Schornsteine
Wann immer Sie das Wort Schornstein hören, ist es dieser Typ, der höchstwahrscheinlich in Ihrem Kopf auftauchen wird. Es ist der alte Standard-Schornstein, der aus Blöcken, Ziegeln oder Stein gebaut wurde. Der Kamin, der diesen Schornstein begleitet, ist die regelmäßig eingezogene Wand, in der Holzstämme angezündet werden. Bei sachgemäßer Wartung halten diese Schornsteine so lange wie Ihr Gebäude. Ein interessanter Aspekt dieses Schornsteins ist die Tatsache, dass die in seinem Bau verwendeten Ziegel Wärme absorbieren, die später auf andere Räume abgestrahlt wird. Andererseits weist der gemauerte Schornstein einige kleinere Negative auf. Sie müssen ein Betonfundament haben, um diese Art von Schornstein bauen zu lassen. Denn ein typischer Mauerwerksschornstein wiegt etwa 6 bis 7 Tonnen. Außerdem ist er im Vergleich recht teuer in der Anschaffung.

Fertigteilschornstein
Dies ist ein modernes Schornsteindesign und es ist das, was Sie in den meisten neuen Häusern finden werden und sie haben einen innovativ gestalteten Kamin. Ihr Kamin ist eine aus Blechen gefertigte Brennkammer. Sie können nun aus den vielen Schornsteinkonstruktionen aus Metall und anderen Materialien wählen. Diese Schornsteine werden in Fabriken hergestellt und in das Gebäude gebracht, in dem sie zur Montage installiert werden müssen.

Fabrikgefertigte Schornsteine 
Sie sind Ihre beste Wahl, wenn Sie einen Schornstein wünschen, der zu Ihrem Haus passt und der Sie nicht ein Vermögen kosten wird. Sie sind einfach zu installieren, aber es ist ratsam, dass Sie einen Fachmann mit der Installation beauftragen. Besser noch, Sie können die Installation zusammen mit dem Kauf des Schornsteinsystems bezahlen, so dass ein Experte des Herstellers es für Sie einbauen wird. Ein Nachteil von vorgefertigten Schornsteinen ist die Langlebigkeit. Sie halten oft nicht ein Leben lang und halten eine hohe Wärmeentwicklung wie die Mauerwerksvariante aus.

LAS-Schornsteine
Die sogenannten Luft-Abgas Schornsteine sind Schornsteine, die aus mehreren Metallschichten bestehen und zwischen denen Luft strömt. Wenn die Wärme durch den Schornstein aufsteigt, nimmt die Luft hinter dem Metall sie auf und leitet anschließend die Wärme ab.

Kombinationen
Kombinationen sind Schornsteine, die einfach die wichtigsten Gestaltungselemente der anderen Schornsteintypen kombinieren.

Der Edelstahlschornstein
Die Edelstahlschornsteine gibt es in den Varianten mit einzelner und doppelter Wand. Der einwandige Schornstein lässt sich dank des einfachen Aufbaus gut für Sanierungen benutzen, da das Rohr leicht in einen alten gemauerten Schornstein gesetzt werden kann. Wer auf der Suche nach hoher Qualität ist und gleichzeitig eine kostengünstige Installation haben möchte, ist mit der doppelwandigen Variante gut bedient.
Dieser besteht aus einem doppelten Rohr mit Dämmung und können sowohl innen als auch außen an der Hauswand befestigt werden. Für beide Varianten sind fast alle Brennstoffe zugelassen.

Beheizte Holzöfen
Dieser Schornsteintyp ist ziemlich alt. In der Tat, die 1800er Jahre sind ziemlich alt. Wie der Name schon sagt, verbrennt es auch Holz für Wärme und hat eine Tür, die es zu einem Ofen macht. Es hat ein Ofenrohr, das sich von seinem Sockel erhebt.

Schutz für die Mitarbeiter – Die Büroterrasse birgt Gefahren

UV-Strahlen – Die Gefahr im Sommer!

Der Sommer naht und die Tage werden immer länger. Die Dauer der Sonnenstrahlenbelastung erhöht sich Tag für Tag und doch möchte man nicht darauf verzichten, Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen Markisen nutzen. 

Warum ist eine Markise gut?

Markisenschirme schützen vor gefährliche UV-Strahlen, die besonders für das menschliche Auge und der Haut schädlich sind. Diese können unter anderem Bindehautentzündungen und grauer Star verursachen, aber auch Hautkrebs ist eine mögliche Erkrankung durch intensive Einwirkung von UV-Strahlen. Durch Markisenschirme wird ein Blenden durch die Sonne und Sonnenbrand verhindert. Eines der größten Vorteile von Markisen ist der Schutz vor extremer Wärme, da man durch die Nutzung der Markisenschirme Schatten erzeugen kann. 

Was für Markisen gibt es?

Für Balkone und Terrassen, die der Sonnenseite gewandt sind, gibt es verschiedene Markisenschirme. So findet sich in Geschäfte und im Internet eine Vielzahl von Markisenschirme wieder. Dazu zählen Gelenkarmmarkisen, Kassettenmarkisen, Halbkassettenmarkisen, Seitenmarkisen, Senkrechtmarkisen, Fallarmmarkisen, Wintergartenmarkisen, Markisoletten speziell für große Fensterfronten. Klemmmarkisen Pergolamarkisen und Standmarkisen.

Welche Arten von Markisenschirne gibt es?

Die Wundertüte der Markisenproduktion beherbergt eine Vielzahl von Markisenarten. Es ist jede Art von Farbe und Muster möglich als auch jede Form. Ob eckig, quadratisch, rund oder halbrund, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Was kosten Markisenschirme in der Regel?

Markisenschirme gibt es im Netz bereits zu günstigen Preisen. So finden sich einfache Markisenschirme bereits zu Preisen von bis zu 200 Euro. Für 1000 Euro bekommt man bereits motorisierte Markisenschirme mit ausgezeichnetem UV-Schutz. Diese entstammen einer Produktion mit hochwertigen Materialien. Die neusten und hochwertigsten Markisenschirme erhält man ab 2000 Euro.

Markisenschirme sind ein tolles Instrument um sich vor Schmutz, Wind und Sonne zu schützen. Markisenschirme können für Terrassen, Balkone, Wohnmobile und am Strand genutzt werden. Durch ihre vielseitige Nutzung sind sie besonders gut für die private als auch gewerbliche Außennutzung geeignet. Die vielen Arten, Farben und Muster sorgen für Abwechslung. Meist sind gestrichelte und karierte Muster Bestandteile der Verkaufsangebote. Im Angesicht des Klimawandels, werden die Sommertage immer länger und vor allem immer heißer. Ein schattiges Plätzchen draußen auf der Terrasse oder auf dem Balkon ist dann immens wichtig. Glücklicherweise lassen sich Markisenschirme sowohl per Hand kurbeln als auch elektrisch durch einen Motor ausfahren. Dadurch ergibt sich ein großflächiger Schutz vor Sonnenstrahlen, Schmutz und Wind. Markisenschirme sind darüber hinaus sehr charismatisch und oben drein sehr stylisch. 

Markisenschirme lassen sich oftmals in Baumärkte erwerben. Im Baumarkt besteht immerzu die Möglichkeit sich zu allen Fragen über Markisenschirme beraten zu lassen. Der Berater ist ebenso in der Lage eine 3D-Darstellung per Software zu erstellen um ein mögliches Aussehen der Markise zu visualisieren. Im Anschluss besteht die Möglichkeit die Markise zu bestellen und liefern zu lassen. Auf Wunsch ist ein Aufbau-Service buchbar. Nach oben

Wie wird eine echte Geruchsneutralisierung erzielt?

Gerüche können ganz schön penetrant sein. Ein beißender oder unangenehmer Geruch, der einfach nicht verschwinden will, kann uns regelrecht in den Wahnsinn treiben. Doch womit bekämpft man die Gerüche? Wie kann man Gerüche entfernen, und zwar restlos? Das Stichwort lautet hier: Geruchsneutralisierer

Um einen Geruch wirklich wieder zu neutralisieren, muss vor allem eine Voraussetzung erfüllt werden: Der Geruch darf nicht wieder zurück kommen. Denn ist dies der Fall, wurden die Gerüche nicht neutralisiert, sondern lediglich für eine Zeit nicht mehr wahrnehmbar gemacht. Wichtig ist hier, dass die eigentliche Ursache für die Geruchsbelästigung neutralisiert wird. Doch wie funktioniert eine wirklich zeitlich andauernde Beseitigung von Gerüchen? Hier braucht es einen Neutralisierer, der effektiv den Gerüchen an den Kragen geht. 

Es gibt einfach einige spezielle Gerüche, wo auch das hundertste Mal putzen, Lüften oder Waschen einfach keine Besserung bringt. Dies trifft besonders auf Gerüche zu, die durch Urin von Tieren verursacht werden. Hundeurin zu entfernen kann wirklich eine langwierige Angelegenheit sein. Das gleiche gilt selbstverständlich für Katzenurin. Ist der Urin erst einmal in das Gewebe des Teppichs eingezogen, scheint sich der penetrante Geruch gar nicht mehr verabschieden zu wollen.

Generell kennen vor allem Tierbesitzer die Probleme von unangenehmer Geruchsbelästigung. Belästigung durch Gerüche kann wirklich an die Nerven gehen. Denken wir nur einmal an Geruch von kürzlich Erbrochenen in Polstern, einem stinkenden Abfluss oder faulen Eiern im Kühlschrank. Allein bei dem bloßen Gedanken daran, wird wohl schon den meisten schlecht. Dies zeigt, was für einen starken Einfluss Gerüche haben. 

Im Handel werden viele Wundermittel angeboten, um Gerüche zu beseitigen. In der Werbung wird dann von Geruchsentfernen, Geruchsvernichtern und vor allem von Geruchsneutralisierern gesprochen. Besonders der letztere Begriff hält viel zu oft nicht, was er verspricht. Denn wirkliche Mittel zur Neutralisierung von Gerüchen, sorgen nicht dafür, den vorhanden Geruch zu überdecken.

Neutralisieren bedeutet, den Geruch wirklich zu eliminieren. Die gängigen, im Handel erhältlichen, Lufterfrischer, Raumdeos, Sprays sorgen eigentlich nur dafür, dass die Gerüche überdeckt werden. Darunter ist der unangenehme Geruch aber noch immer existent. Natürlich ranken sich auch viele Mythen um Hausmittel wie Kaffeepulver oder das Einreiben mit Essig Essenz. Doch um eine wirklich dauerhafte Neutralisierung zu gewährleisten, eignen sich auch diese Mittel nur bedingt. 

Es muss immer darum gehen, die Ursache des Gestanks zu beseitigen. Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass bei den verwendeten Mitteln, nicht nur ein anderer Duft eingesetzt wird, der den Geruch übertrifft. Denn auch dieser wird nach einiger Zeit nachlassen und der unangenehme Gestank wird wieder durchkommen.

Es muss sich stets vor Augen geführt werden, was die Quelle des Gestanks überhaupt ist. Und in den meisten Fällen entsteht der Geruch durch unhygienische Reste in Fasern und entsprechende Bakterien. Entfernt ist die Quelle also erst wirklich dann, wenn auch die verursachenden Bakterien eliminiert wurden.

Pimp my Office – Aquarien im Büro als Blickfang

Fisch im Aquarium
Täglich benutzt jeder Mensch Leitungswasser, egal ob zum Waschen, zum Putzen oder zum Trinken. Aber hat man jemals daran gedacht, dass dieses Wasser ca. 28.000 verschiedene Substanzen enthält, die teilweise schädlich sind. Das Leitungswasser enthält unter anderem Pilze, Pestizide und Viren, die jeder täglich zu sich nimmt.

Leitungswasser im Aquarium

Viele Menschen benutzen das Leitungswasser auch für ein Aquarium. Aber hat sich schon einmal jemand Gedanken darüber gemacht, dass dieses Wasser für die Fische und Pflanzen in dem Becken nicht gesund ist, sondern teilweise sogar schädlich und eine Verkürzung der Lebensdauer bringen kann? Je exotischer die Tiere und Pflanzen in den Aquarien sind, desto empfindlicher reagieren sie auf schädliche Stoffe.

Was kann eine Osmoseanlage?

Sie ist eine perfekte Lösung für eine gesunde Aquarienwelt. Eine einzige Anlage kann 99,9 % der sämtlichen schädlichen Substanzen und Verunreinigungen vernichten und so ein Leitungswasser mit einem Wert von etwa 0° GH (Gesamthärte) erreichen. Ein normaler herkömmlicher Wasserfilter im Aquarium kann dies nicht schaffen. Er filtert lediglich die Verunreinigungen die durch die Tiere und Pflanzen im Becken entstehen heraus. Nicht jedoch die schädlichen Stoffe, die durch das eingefügte Leitungswasser in das Becken kommen.

Funktion

Aber wie funktioniert so eine Anlage eigentlich? Das Wasser, welches in die Anlage kommt, wird durch eine spezielle Membran mit ultrafeinen Poren gepresst. Dadurch entsteht ein sehr weiches Wasser. Außerdem wird auch der gesamte Kalk durch das Sieben entfernt und kann sich so nicht an den Scheiben oder am Filter festsetzen.

Anwendung

Dieses durch die Anlage entstandene Wasser ist allerdings für die Aquarienbewohner zu weich. Deshalb muss das Wasser dieser Anlage mit bereits vorhandenem Aquariumwasser gemischt werden, um eine perfekte Gesamthärte herzustellen, sodass sich alle Tiere und Pflanzen im Aquarium wohlfühlen. Beim Kauf einer Anlage findet man in der dazugehörigen Gebrauchsanweisung eine genaue Formel für die Berechnung des perfekten Mischverhältnisses.

Beachtung vor dem Kauf

Ein paar Dinge muss man vor dem Kauf aber auf jeden Fall beachten. Zum einen kommt es auf die Größe des Beckens an. Je kleiner das Aquarium ist, desto kleiner muss auch die Anlage sein, da sie sonst zu stark wäre. Außerdem kommt es auf die Bewohner und deren Bedürfnisse an. Exotische Fische sind anspruchsvoller als andere Fische. Garnelen sind sogar noch empfindlicher als Fische. Bei den verschiedenen Pflanzen für das Aquarium ist es das Gleiche. Aber auch die hierfür nötigen Kosten spielen eine entscheidende Rolle. Eine Osmoseanlage ist teilweise nicht gerade kostengünstig und man sollte sich genau überlegen und überprüfen, was man genau für eine Anlage braucht.

Fazit

Wenn man sich alle diese Punkte noch einmal durch den Kopf gehen lässt und alle Fakten zusammenzählt, müsste man zu dem Entschluss kommen, dass eine Osmoseanlage eine gute Investition für ihr Aquarium ist, um ihren Bewohnern ein gesundes, langes und glückliches Leben zu bieten.